Die Mänaden

nach Euripides

Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

Premiere 16.05.2018

Theben wird aufgescheucht von einer göttlichen Macht, welche die bestehende Ordnung durcheinander bringt: Dionysos und sein rauschhafter Kult – die Mitglieder Frauen. Sie sind zum Grab seiner Mutter gekommen und fordern Anerkennung von der Stadt. Welche Bedrohung geht von diesem Kult, also dem Unbewußten, dem Irrationalen aus? 

 

Oder ist dieses Fremde nicht erst bereichernd für eine Gesellschaft? 

 

Können beide Seiten nebeneinander bestehen, oder muss schlussendlich die alte Ordnung einer neuen weichen?

Regie

Klemens Hegen

Bühnen- und Kostümbild 

Pia Pospischil

Lynn Schweidweiler

Dramaturgie 

Max Wahnelt

Mit         

Daura Hernandés García

Jennifer Lorenz

Thea Rasche

Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in Kooperation mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

 © 2019 Klemens Hegen