Jetzt.Immer (AT)

Eine Recherche über die Gegenwart

von Natalie Baudy und Klemens Hegen

Premiere November 2020

©Peter van Heesen

Jetzt.Immer A(T) ist eine Stückentwicklung die auf dem Leben von H.G. Molaison basiert, der aufgrund einer speziellen Amnesie ohne Erinnerung im endlosen Jetzt gefangen war. Als unerwartete Folge einer Operation am Gehirn war er nicht mehr fähig neue Erinnerungen zu bilden und vergaß zeitnah alles, was geschah.

Im Rahmen eines fiktiven Seminarformats wird das Publikum eingeladen, von ihm zu lernen, wie man in der absoluten Gegenwart lebt. Doch ist der Zustand so erstrebenswert? Welche Konsequenzen hat das Leben in der permanenten Gegenwart, ohne Vergangenheit und ohne ein auf die Zukunft gerichtetes Handeln?

Im November 2020 realisieren Natalie Baudy und Klemens Hegen eine installative Performance im neu eröffneten Projektraum des Kunstvereins Wagenhalle e.V und verarbeiten dabei ihre Ergebnisse einer Recherchereise in die USA 2019 über den berühmten Amnesiepatienten Patient HM.

Künstlerische Leitung

Klemens Hegen, Natalie Baudy

 © 2019 Klemens Hegen